• Cocktail-Catering mit der mobilen Cocktailbar
  • Mobile Kaffee-Bar
  • Mobile Frozen Yogurt Bar

Cocktail-Deko

cocktail-deko

Fotolia #32125075 | © Tom

Cocktails sollten in erster Linie lecker schmecken, dabei auch gut aussehen und Lust auf mehr machen. Weniger ist bei der Cocktail Garnitur häufig mehr, denn ein Cocktail ist zum Trinken und nicht zum Essen da.

Es sollten nur das richtige Glas, frische Früchte und Gewürze benutzt werden. Oberstes Gebot für einen professionellen Barkeeper ist es, nur die Früchte für den Drink zu verwenden, die auch im Cocktail selbst enthalten sind.

Um eventuelles Kondenswasser aufzufangen, ist eine Cocktail-Serviette sehr wichtig. Um die Garnitur zu unterstreichen, kann auch eine farblich passende Serviette zum Drink verwendet werden. Die Farbe der Frucht und Farbe des Cocktails sollten möglichst aufeinander abgestimmt werden.

Einige Vorschläge für eine geeignete Garnitur sind:
-Schwarze und grüne Oliven
-Grüne und rote Maraschino Kirschen
-Spiralen von Limetten, Zitronen und Orangen
-Himbeere, Erdbeeren, Kirschen, Trauben
-Kiwi, Ananas, Phesalis, Sternfrucht, Kumquats
-Selleriestängel
-Kräuter wie Minze und Basilikum
-Gefrorene Früchte und bunte Eiswürfel
-Salz- und Zuckerrand.
-Essbare Blüten

Darf ich die Cocktail-Garnitur essen? Wir bitten darum, denn Lebensmittel sind dafür da, gegessen zu werden. Bei manchen Dekos empfiehlt es sich, ein wenig zu warten: Die frische Selleriestange, der Bloody Mary sollte erst zum Umrühren genutzt werden, bevor man sie verspeist. Die Olive im Martini sollte besser erst gegen Ende gegessen werden, da sie auch den Geschmack des Cocktails stark beeinflusst.

Tipp: Cocktailglas mit farbigen Eiswürfeln auffüllen. Einfach etwas Sirup oder Fruchtsaft in den Eiswürfelbehälter geben. Man kann auch kleine Früchte wie Beeren mit einfrieren. Ansonsten gilt für Eiswürfel: Das Wasser erst zum Kochen bringen und danach in einen Eiswürfelbehälter füllen, so werden sie viel klarer.

Fotolia #32125075 | © Tom